image_pdfimage_print

Bistum Mainz übernimmt die Trägerschaft der Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Schule. Seit ihrer Gründung im Jahr 1890 war die Schule in Trägerschaft der Schwestern von der Göttlichen Vorsehung. Die Ordensgemeinschaft hat die Diözese gebeten, die Trägerschaft zu übernehmen. Die Gemeinschaft fällt es aufgrund ihrer Altersstruktur zunehmend schwerer die Schule zu führen.

Die Schwestern Clementine und Barbara vom Orden der göttlichen Vorsehung unterrichteten gemeinsam mit Generalvikar Giebelmann und der Leitung des Schuldezernats das Kollegium der Ketteler-Schule vorab persönlich über die Übernahme zum 1. August 2015. Die Zukunft der katholischen berufsbildenden Schule mit ihrem besonderen pädagogischen Profil in Mainz ist damit gesichert. Der scheidende Schulleiter Rolf Müller-Calleja zeigte sich erleichtert und kann sich nun unbeschwert auf die Feierlichkeiten zum Schuljubiläum am 23. und 24. Juli freuen. Die Schulgemeinschaft schätzt sich glücklich im Bistum Mainz aufgefangen zu werden. Schon seit vielen Jahren wurde ein so intensiver Austausch mit dem Bistum gepflegt, dass ein reibungsloser Übergang ohne jegliche Einschränkungen für den Schulbetrieb zu erwarten ist. Eltern, Schülerinnen und Schüler können damit weiter auf die hervorragende Qualität beruflicher Qualifizierungsangebote an der Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Schule vertrauen. Weitere Informationen zum Trägerwechsel bietet die Pressestelle des Bistums.


Katagorie: Allgemein , Schulleben