image_pdfimage_print

Zielsetzung:

Die Höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz ist eine berufliche Ausbildung mit einer hohen Verzahnung zwischen Schule und Praxis (Kindertagesstätten/integrativen Kindertagesstätten).

Ein erfolgreicher Abschluss der schulischen Berufsausbildung berechtigt Sie, die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte Sozialassistentin/Staatlich geprüfter Sozialassistent“ zu tragen.

Der zusätzliche Erwerb der Fachhochschulreife ist unter bestimmten Bedingungen möglich.

Der erfolgreiche Abschluss des Bildungsganges ist eine Voraussetzung für den Eintritt in die Fachschulausbildung Sozialwesen beispielsweise zum/zur Erzieher(in) / Heilerziehungspfleger(in) und ermöglicht Ihre Weiterqualifizierung.

Bitte beachten Sie: Ab dem Schuljahr 2019/20 wird der Bildungsgang der HBFS in Rheinland-Pfalz neu strukturiert. Vorgesehen sind eine inhaltliche Neuausrichtung des berufsbezogenen Unterrichts, Veränderungen im Bereich der Abschlussprüfungen und ein vertiefter Einblick in die Arbeitswelt durch eine veränderte Durchführung der Praktika.

Inhalte:

Der Unterricht umfasst überwiegend fachrichtungsbezogene Lernbereiche, aber auch      allgemeinbildende Fächer (Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Sozialkunde , Religion) mit deutlichem Praxisbezug, sodass eine hohe Verzahnung von schulischem und praktischem Lernen gegeben ist.

Dauer:

Der Bildungsgang umfasst 2 Schuljahre Unterricht in Vollzeitform mit mindestens 12 Wochen Praktikum.

Die Ausbildung ist mit einem mindestens ausreichenden Abschluss des Praktikums und einer bestandenen schriftlichen Abschlussprüfung erfolgreich beendet.

Bewerbung und Aufnahme:

Schülerinnen/Schüler mit einem qualifizierten Sekundarabschluss I oder mit einem als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss bewerben sich mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf mit Lichtbild, Anmeldeformular und beglaubigtem Halbjahreszeugnis der 10. Klasse an der Katholischen Berufsbildenden Schule Mainz, Stefansstraße 2 – 6, 55116 Mainz. Sollten Sie darüber hinaus außerschulisches soziales Engagement nachweisen können, legen Sie die entsprechenden Bescheinigungen gerne in Kopie bei. Sie finden eine genaue Aufstellung der benötigten Unterlagen auf unserem Anmeldeformular.

Vollständige Bewerbungen sind im Anschluss an unseren Beratungs- und Informationstag am Samstag, 26.01.2019 für das kommende Schuljahr einzureichen. An diesem Tag werden Sie auch über die Neugestaltung der Ausbildung ab dem Schuljahr 2019/20 informiert.

Nach Eingang der vollständigen schriftlichen Bewerbung werden geeignete Bewerber/innen zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen.

Weitere Auskünfte erhalten Sie über unser Sekretariat. Wir freuen uns auf Sie!